v i m u . i n f o
Dansk version

Waldemar Augustiny

Quelle: Stokes, Lawrence D.: Der Eutiner Dichterkreis und der Nationalsozialismus 1936-1945. Eine Dokumentation. Neumünster 2001.
Geboren 19. 05. 1897 in Slesvig
Gestorben 26. 01. 1979 in Worpswede

Der gelernte Verlagsredakteur Waldemar Augustiny gehört zu den wenigen unpolitischen Ausnahmen des "Eutiner Dichterkreises". Weder in der Zeit der Weimarer Republik noch im "Dritten Reich" politisch engagiert, bittet er 1933 lediglich Hans Friedrich Blunck um die Unterstützung für eine Beschäftigung bei den "Hamburger Nachrichten" sowie die Aufnahme in den "Reichsverband Deutscher Schriftsteller". Repräsentativ für seine politisch enthaltsame Anschauung steht Augustinys Grußformel, die seine Briefe bis 1938 beendet: Er schreibt nicht wie allgemein gebräuchlich "Heil Hitler", sondern "Mit verehrungsvollem Gruß". Auch seine Werke enthalten keine nationalsozialistischen Bekenntnisse.
Um diese Inhalte anzusehen, wird der Flashplayer 9 benötigt. Zum Download
case storyFallbeispiele
photosAbbildungen
metainfoBelletristik
quotesZitat
metainfoKommentar der Autoren
imageBiografien