v i m u . i n f o
Dansk version

Gittes Monologe © sdu

Mitte der 1980er hrt man vielerorts "Preben, sage ich nur". Per Hjholts Monologe von "Gitte" werden zum Hit und alle reden davon. Dies ist recht interessant, denn Hjholts Gedichte sind sonst etwas, das nicht viele Menschen lesen und was noch weniger Menschen verstehen.

Gitte telefoniert mit einem jtischen Vorstadtdialekt mit ihrer Freundin Susanne. Sie reden oft ber ihren Mann Preben. Ein guter Teil der Meinungen, die sie uert, treffen den Geschmack der Dnen. Sie ist unsicher was Natur, Politik, Kultur und Kunst betrifft. Die Sozialdemokratie versteht sie nicht, Informationen sind nicht verstndlich und die kleine Meerjungfrau ist eigentlich hsslich. Per Hjholt schafft es durch das Verhalten Gittes seine Meinung ber eine Reihe von aktuellen Themen zu uern und dies geschieht auf unterhaltsame Weise.

Ein Beispiel fr einen Monolog von "Gitte" ist ihre Schilderung ihrer Tour mit Preben in die Alpen, um den Mont Blanc zu finden, der einem Kugelschreiber hneln soll. "Also hielten wir dort und schauten, ich und Preben/ Es war alles so hoch/ Welcher ist es Preben, fragte ich/ er wusste es nicht."

Ein anderes Beispiel ist das Verhltnis zu den Kopenhagener Brgern, die Preben verachtet und Gitte bewundert. "Preben, sagt ich nur/ als ich mit dem Weinen fertig war/ das hatte ich nmlich/ Preben, sagt ich, wenn du mich jetzt schlgst/ dann bist du nicht besser als die Polizei."

Um diese Inhalte anzusehen, wird der Flashplayer 9 bentigt. Zum Download
case storyFallbeispiele
multimediaMultimedia
photosAbbildungen
videoVideo
sourceQuellen
quotesZitat
imageBiografien
lexiconLexikon