v i m u . i n f o
Dansk version

"Eintopfsonntag"

Foto
Quelle: Danker, Uwe/Schwabe, Astrid: Schleswig-Holstein und der Nationalsozialismus, Neumnster 2005.

Propaganda fr den "Eintopfsonntag".

Ab September 1933 verpflichtet die Reichsregierung alle "Volksgenossen", einmal monatlich an Stelle des "Sonntagsbratens" Eintopf zu essen. Der Differenzbetrag des gnstigen Eintopfes zum gewohnten Sonntagessen soll der Nothilfeorganisation NS-Winterhilfswerk zukommen, durch private Spenden und durch offizielle Abrechnungen von Restaurants. Der Eintopf ist ein Symbol des Zusammengehens aller "Volksgenossen" fr "eine gute Sache".
Um diese Inhalte anzusehen, wird der Flashplayer 9 bentigt. Zum Download
case storyFallbeispiele
multimediaMultimedia
photosAbbildungen
videoVideo
quotesZitat
metainfoKommentar der Autoren
imageBiografien