v i m u . i n f o
Dansk version

Gut Glorup

Quelle: Syddansk Universitetsbibliotek, Esbjerg

Postkarte, ca. 1900.

Gut Glorup auf Ostfnen ist das dnische Herrenhaus, das H.C. Andersen am hufigsten besucht. Zusammengefasst wohnt er mehr als ein Jahr dort whrend der Jahre 1839-1869. Er zieht dort oft fr ein paar Wochen in Verbindung mit seinen Auslandsreisen ein. So kann er Krfte sammeln und an seinen Werken schreiben. Im Mai 1848 flchtet er nach Glorup, um Frieden vor seinen Kritikern in Kopenhagen zu finden. Er kommt nahe an die Schrecken des Krieges heran, da das Schloss verwundete Soldaten einquartiert hat.

Um diese Inhalte anzusehen, wird der Flashplayer 9 bentigt. Zum Download
case storyFallbeispiele
photosAbbildungen
sourceQuellen