v i m u . i n f o
Dansk version

Birgit Hogefeld

Geboren 27. 07. 1956 in Wiesbaden

Die ehemalige Studentin der Rechtswissenschaften Birgit Hogefeld untersttzt die "erste Generation" der RAF-Gefangenen whrend ihres Hungerstreiks Mitte der 1970er Jahre. Nachdem sie Wolfgang Grams kennenlernt und mit ihm zusammen eine Wohnung bezieht, schlieen sich beide dem aktiven Kreis der RAF an. Am 27. Juni 1993 wird Hogefeld auf dem Bahnhof in Bad Kleinen verhaftet. Grams stirbt bei diesem Einsatz durch die Spezialeinheit des Bundesgrenzschutzes "GSG-9"unter umstrittenen Umstnden, auch ein "GSG-9"-Beamter stirbt nach Schssen aus Grams' Waffe. Im November 1996 verurteilt das Oberlandesgericht Frankfurt Hogefeld zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe wegen mehrerer Morde und Mordversuche.
Um diese Inhalte anzusehen, wird der Flashplayer 9 bentigt. Zum Download