v i m u . i n f o
Deutsche version

"Bauernblatt"

"Nautischer Verein bt scharfe Kritik am Nationalpark-Gesetzentwurf

Wider eine 'Wattwrmer-Republik'

Der Nautische Verein Nordfriesland, dem rund 170 Mitglieder angehren, warnt ? vor der 'Gefhrdung des sozialen Friedens? an der Westkste durch eine Novellierung des Nationalparkgesetzes. Es knne ohne Schaden fr die Natur eine Generation abgewartet werden, um dann ab 2010 mit neuen Kpfen unbefangen und rational die Frage zu prfen, ob das Wattenmeer Nationalpark bleiben solle oder nicht eine Umwandlung in einen Naturpark sachgerechter wre.

Mit scharfen Worten forderte der Vorsitzende des Nautischen Vereins, Olaf Hellwinkel, die Landesregierung auf, die Novellierung des Nationalparkgesetzes nicht weiter zu verfolgen und alle Versuche einzustellen, die Menschen in ihrem ureigensten Lebensraum ohne Grund durch Gesetze zu gngeln und zu bevormunden. 'Wir wollen nicht in einer Wattwrmer-Republik leben!? rief Hellwinkel aus. Ehrenamtlich Ttige seien nicht dazu da, 'beamteten Unfug? wieder in Ordnung zu bringen. ...

Fr Hellwinkel ist die Kompromisslinie 1985 bei Verabschiedung des Nationalparkgesetzes voll ausgeschpft worden. In dem Aufruf wird auf die groe bereinstimmung mit der Mehrheit der Westkstenbevlkerung ... hingewiesen. Etwa 160.000 Menschen leben im Umfeld des Nationalparks. Die meisten seien gegen weitere vllig unntige Einschrnkungen. Der Nautische Verein ist voller Respekt vor der auerordentlichen Kompromissleistung der Menschen an der Westkste bei der Einrichtung des Nationalparks 1985 und vor der Lebensleistung der Vorfahren, die als Ksten- und Seefahrervlker seit dem 9. Jahrhundert fast 50 Generationen lang Kste, Inseln und Halligen im stndigen Kampf mit der Natur und dem Meer gestaltet und mit ihrem Leben verteidigt htten. Es drfe keine land- und seeseitige Vergrerung des Nationalparks geben, dessen kologisches Erfordernis nicht nachgewiesen sei..."

I dette uddrag af en artikel i "Bauernblatt Schleswig-Holstein und Hamburg" fra 1999 fortller Hans Carstensen om holdningen i "Nautische Vereins", der forholder sig kritisk til videreudviklingen af "Nationalparks Wattenmeer". Foreningens formand, Olaf Hellwinkel, inddrager blandt andet antagede historiske sammenhnge i sin argumentation; han frer en traditionel brugsret tilbage til det 9. rhundrede.

Flash Player 9 krves for at vises dette inhold. Download nu.
case storyFortllinger
multimediaMultimediemodul
sourceKilder
metainfoForfatterens kommentarer
lexiconLeksikon